Tel: +43 (0) 5574 209 250 | Kostenloser Versand ab 29€

Gesunde und strahlend schöne Haut mit CBD-Kosmetik

Cannabidiol ist aktuell präsenter denn je. Ob verarbeitet in Lebensmitteln, in CBD Ölen oder eben auch immer häufiger in Cannabiscremes und Hanfkosmetika. In der Kosmetikbranche gilt der Rohstoff CBD als besonders wertvoll, da ihm ausgezeichnete Wirkungen zugesprochen werden.
Aber was genau ist das Geheimnis von CBD in genau diesen Produkten wie Make-Up-Entferner, Gesichtswasser, Cremes oder Ölen? Warum sollte der Rohstoff immer mehr in den Fokus gestellt werden und welche Eigenschaften ruft er besonders in Hanfkosmetik hervor?

Was ist CBD?

Für diejenigen, die es noch nicht wissen: CBD ist eine natürlich vorkommende chemische Verbindung, die in Cannabis-, Marihuana- und Hanfpflanzen vorkommt, nicht psychoaktiv ist, nicht süchtig macht und eine breite Palette von therapeutischen Anwendungen hat. Neben THC ist Cannabidiol das am häufigsten verwendete Cannabinoid aus der Pflanze. Es werden zunehmend wissenschaftliche Studien durchgeführt, um die Wirkung von CBD und seine Anwendungsmöglichkeiten zu untersuchen.

cbd und sanddorn gesichtscreme naturskosmetik

CBD und Kosmetik

Kosmetik mit CBD und insbesondere der Markt für natürliche Hanfkosmetik ist ein schnell wachsendes Segment. In vielen Ländern wird diese Art von Produkt sehr geschätzt und verwendet, insbesondere in der EU und anderen westlichen Ländern.
Der Erfolg von CBD ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Cannabidiol in kosmetischen Produkten aufgrund seiner antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften eine äußerst positive Wirkung auf unsere Haut haben kann, was CBD zu einem echten Allrounder und Insider-Tipp für die Haut macht. Deshalb wird es zunehmend in Cremes, Ölen und Gesichtsreinigungsprodukten sowie in Kosmetika auf Hanfbasis im Allgemeinen verwendet.

Ist die Verwendung von aus Cannabis gewonnenem CBD in Kosmetika legal?

Ein Zweifel kommt immer wieder bei den Verbrauchern auf, wenn es um die Welt von Cannabis und in diesem Fall auch der damit produzierten Kosmetik geht: Sind Hanföl und CBD in Kosmetikartikeln überhaupt zulässig und legal?
Ab dem 1. Februar 2021 hat die Europäische Union Cannabidiol – CBD, das aus Cannabisextrakt, -tinktur oder -harz gewonnen wird – in der CosIng Datenbank, dem Referenzdokument für kosmetische Rohstoffe der Länder der Europäischen Union, als Inhaltsstoff für die Kosmetikindustrie anerkannt. Bis dahin war nur synthetisch hergestelltes Cannabidiol aus der EU erlaubt.
Diese Bestimmung war ein wichtiger Meilenstein für die komplette Branche – sei es die Kosmetikindustrie als auch für den CBD-Bereich.

Vorteile von CBD Produkten für die Haut

Vorteile von CBD Produkten für die Haut


Probleme mit AKNE

Es sind gerade die antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften, die in zahlreichen Studien nachgewiesen wurden, die es dem CBD ermöglicht, die Lipidproduktion der Talgdrüsen zu reduzieren. Daher kann es bei der Behandlung und Vorbeugung von Akne eingesetzt werden und ist ein wirksames Mittel gegen problematische Haut. Um diesen Unreinheiten entgegenzuwirken, kann ein CBD-Gesichtsöl verwendet werden, das je nach Schweregrad des der Unreinheiten in unterschiedlichen Konzentrationen erhältlich ist.

Ekzeme, Herpes und Juckreiz

CBD interagiert mit unseren körpereigenen Cannabinoid-Rezeptoren. Wir haben in jeder Schicht unserer Haut Rezeptoren, die bei Schmerzen oder Juckreiz aktiviert werden. Topisches CBD soll Menschen mit Ekzemen und juckender Haut aufgrund einer postherpetischen Neuralgie helfen. In diesen Fällen zielt die Verwendung von CBD-basierten Cremes nicht auf das Ekzem selbst ab, sondern auf die Hormone, die das Aufflammen des Ekzems verursachen.

CBD reguliert die Talgproduktion

Wie bereits erwähnt, hilft CBD, die an der Talgproduktion beteiligten Hormone zu regulieren, wodurch überschüssiger Talg reduziert wird. Besonders nützlich ist dies in speziellen Shampoos, die die Kopfhaut wieder ins Gleichgewicht bringen und Reizungen lindern. Die Verwendung einer Hanf-Gesichtscreme erweist sich auch als wirksam, um die Talgproduktion im Gesichtsbereich wieder ins Gleichgewicht zu bringen.
CBD kann aufgrund seiner Fähigkeit, die Talgproduktion zu regulieren, dazu beitragen, die Entzündung von Hautausschlägen zu verringern.

CBD entspannt die Haut in Stresssituationen

CBD gilt als Adaptogen, d.h. es kann unspezifisch die Widerstandskraft des Körpers gegenüber verschiedenen Stressoren erhöhen, ohne die normalen biologischen Parameter zu verändern. Es kann daher die Wirkung von Hormonen und anderen Verbindungen, die in Stresssituationen im Körper freigesetzt werden (z. B. Kinase, Stickstoffmonoxid und Cortisol), verringern. Daher kann eine CBD-Gesichtscreme, um Anzeichen von Müdigkeit zu lindern nur empfohlen werden.

Eine gute Feuchtigkeitscreme

CBD hat feuchtigkeitsspendende Eigenschaften, die gegen Austrocknung und Trockenheit der Haut helfen können. Sehr effektiv sind Hanf-Gesichtskosmetika, die helfen, die Gesichtshaut in ihrem optimalen Zustand zu halten. Zurecht wird CBD als ein wertvolles Anti-Aging-Mittel in der täglichen Hautpflege-Routine für die Gesichtspflege betrachtet.

Wir können mit Sicherheit sagen, dass sich die Verwendung von Naturkosmetik mit CBD dank der entzündungshemmenden und beruhigenden Eigenschaften von CBD zunehmend als wirksames natürliches Mittel zur Hautpflege und -normalisierung etabliert.

de_ATGerman
X